Umnutzung von einem denkmalgeschützten Hofensemble zu Büro- und Ausstellungsflächen und Seminarräumen,
Dorfstraße 35, Malchow

Auf dem Hof befinden sich drei Scheunen, die ausgebaut werden und mit ökologischen Baustoffen saniert werden. Erwünscht ist die Erhaltung der ursprünglichen Bauweise.

Tragwerksplanung

Erforderlich ist ein Tragfähigkeitsnachweis der Bestandskonstruktion. Nicht ausreichend tragfähige Bauteile werden unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes ertüchtigt.

vorbeugender Brandschutz

Es wurde ein Brandschutzkonzept erstellt, dass auf die erhöhten Nutzungsanforderungen eingeht und eine erhöhte Personenzahl ermöglicht.

Wärmeschutz

Für die energetische Sanierung ist ein Wärmeschutznachweis nach EnEV erstellt wurden. Die Ertüchtigung erfolgt teilweise durch Innendämmung, ohne Einschränkung der historischen Klinkerfassade, die durch Abschlagen der Putzschicht wieder frei gelegt wird. Bei der Sanierung werden ausschließlich ökologische Baustoffe verwendet.

 

Bauherr: Förderverein Naturschutzstation Malchow
Architekt: Wachsmuth Kemkes Architekten, Berlin
Leistung: Tragwerksplanung LPH 1-6; gemäß HOAI 1996; §64 und 1-4 gemäß §15, vorbeugender Brandschutz, Wärmeschutz